23.06.2017

Das "Saarbrücker Stadtbad" zeigt sich in einem neuen Glanz

Ein großartiges Gesamtkonzept für die Bürger im Saarbrücker Mühlenviertel

Es hat viele, viele Jahre gedauert, bis das ehrwürdige Saarbrücker "Kaiser-Friedrich-Schwimmbad" einer neuen Nutzung zugeführt werden konnte. 2001 endgültig für die Badegäste geschlossen, brauchte es jetzt 16 Jahre bis endlich ein neues Zukunftskonzept verwirklicht werden konnte. Und das ist schon eine Besonderheit, wie soziale Organisationen ein Netzwerk für die zukünftigen Belange in unserer Gesellschaft entwickelt haben, für junge, ältere und alte Menschen, für alle Bevölkerungsschichten, ein Dreh- und Angelpunkt für den Stadtteil St.Johann. 

Das neue Bürgerzentrum Mühlenviertel ist ein Leuchtturmprojekt für Saarbrücken und das Saarland, betonten alle Redner bei der Übergabe der neu geschaffenen Immobilie, mitten im Herzen von Saarbrücken.

Der Gesamtkomplex ist in fünf Bauteile gegliedert. Es sind insgesamt 112 Wohnungen entstanden, vom  27m² großen Appartement bis zur 180m² großen Penthouse-Wohnung. Alle Wohnungen in den oberen Etagen sind mit Aufzügen erreichbar. Das Kellergeschoss wird als Tiefgarage mit angrenzenden Abstellräumen genutzt.

Im Bauteil 1 wurde auf zwei Etagen eine Kindertagesstätte für 75 Plätze von der Lebenshilfe Saarbrücken eingerichtet. Im Bauteil 2 wurden ausschließlich Wohnungen im hochwertigen Standard errichtet. In Bauteil 3 befindet sich eine Tagespflegestation. Im zweiten Obergeschoss wird die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft aus Saarbrücken in neun Wohnungen für Menschen, die an multipler Sklerose oder ähnlichen neurologischen Erkrankungen leiden, ein spezielles Wohnangebot zur Vermietung anbieten.

Im Bauteil 4 ist im Erdgeschoss das Bürgerzentrum Mühlenviertel entstanden mit den Büroräumen für die Landesarbeitsgemeinschaft PRO EHRENAMT, für das Mehrgenerationenhaus und die Ehrenamtsbörse. Hier befindet sich auch das große denkmalgeschützte Zolnhofer-Wandmosaik.

Besonders High-Light ist der grüne Innenhof für die Bewohner, eine Oase der Ruhe mitten im Zentrum der Landeshauptstadt. Der halböffentliche Park an der Ecke Sulzbachstraße/ Richard-Wagner-Straße kann tagsüber auch von der Bevölkerung besucht werden.

Unser Bild zeigt die Ehrengäste bei der Übergabe, in der Mitte Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger und Oberbürgermeisterin Charlotte Britz.

(Foto. Becker & Bredel)